Archiv der Kategorie: Allgemein

Stefanstag

Wie jedes Jahr umrahmten wir auch heuer die Messe am Stefanstag. Der Gottesdienst startete um 10:00 Uhr in der Pfarrkirche Röthis. Zum Einzug spielten wir eine schöne Polka namens „Zeitlos“. Anschließend folgten im Laufe der heiligen Messe weitere, mitreißende Musikstücke. Bei den Stücken „Gabriellas Sång“ sowie „Ich gehör nur mir“ wurden wir von Sopranistin Chiara Ellensohn unterstützt. Mit ihrer Stimme riss die 18-jährige Fraxnerin alle Zuhörer:innen mit, was wir an den positiven Rückmeldungen feststellen konnten.

Nach der Messe spielten wir in Gedenken an die Verstorbenen des Musikvereins und der Feuerwehr Röthis am Kriegerdenkmal noch ein Marsch namens „Ich hatt ein Kamerad“. Anschließend stellten wir uns auf und marschierten zusammen mit der Feuerwehr Richtung Vereinshaus Röthis. Dort erwarteten uns dann Glühmost und etwas feines zum Essen!

Wir bedanken uns herzlich für alle Zuhörer:innen, die zahlreichen positiven Rückmeldungen und möchten uns ebenso bei Chiara Ellensohn bedanken, die diese heilige Messe zu etwas ganz Besonderem gemacht hat!

Weihnachtskonzert VorderlandHus

Nach zwei Jahren Pause war es wieder der Jungmusik Röthis-Viktorsberg wieder möglich, für die BewohnerInnen des VorderlanHus am 24.12. ein Weihnachtskonzert zu spielen.

Neben weihnachtlichen Liedern hatte die Jungmusik auch weitere Stücke einstudiert, sodass sie ein abwechslungsreiches Konzert zum Besten gaben. Natürlich durfte die Weihnachtsgeschichte von Maria, Josef und dem Jesuskind auch nicht fehlen, welche Marie den ZuschauerInnen vorließ.

Die BewohnerInnen freuten sich sichtlich über unseren Besuch und bei manch Weihnachtslieder sangen sie sogar kräftig mit.

Hier geht’s zu den Fotos vom Weihnachtskonzert.

Besuch vom Nikolaus

Am Dienstag 6. Dezember um kurz nach 21:00 Uhr klopfte es an der Tür des Probelokals und der heilig St. Nikolaus trat ein. Nach einer kurzen Rüge über den Probenbesuch kam die Bitte nach einem Gedicht. Leider konnte/wollte niemand ein „richtiges“ Nikolausgedicht aufsagen und somit wurde mehrheitlich beschlossen, die Probe zu beenden und die mitgebrachten Köstlichkeiten des heiligen St. Nikolaus im Aufenthaltsraum gemeinsam zu genießen.

Ganz nach unserer 80:20-Philosopie ließen wir den Abend gemütlich bei Glühmost, Nüssen, Mandarinen und Lebkuchen ausklingen.

Auch unsere Jungmusikantinnen und Jungmusikanten bekamen Besuch vom Nikolaus. Er verteilte großzügig seine Säckchen, worüber sich alle sehr freuten.

Hoffentlich besucht uns der Nikolaus auch im nächsten Jahr wieder!

9. Hirta Madl Fäscht

Nach einer 2 jährigen Pause durften wir euch heuer wieder zum legendären Hirta Madl Fäscht bei uns begrüßen.
Pünktlich um 20.00Uhr trudelten die ersten Gäste ein und erfreuten sich über ihr Freigetränk!
Der Saal füllte sich rasch und die Jungs von „Igspielt“ unterhielten das Publikum mit bester Livemusik und brachten die Stimmung auf einen Höhepunkt.
Im Anschluss wurde noch bis spät in die Nacht zum Sound von DJ Röny gefeiert.
Ob im Winzereck, der Almrauschbar oder beim Biereck es wurde für alle Etwas geboten.

Endlich wieder Oktoberfeststimmung im Röthner Saal!

Werft einen Blick in unsere Fotogalerie und  lasst den Abend mit uns Revue passieren.

Der MVH Röthis bedankt sich bei allen Mitwirkenden, sowie den Gästen des 9. Hirta Madl Fäschts 2022.


Ausflug ins Tirol

Am 08.10. um 07:30 Uhr hieß es „Abfahrt“ für uns Richtung Lechtal. Aufgefallen sind wir mit dem Team Bus des SCR Altach bestimmt. Bei einer Pause am Arlberg mit Gipfel, Kaffee und einem kurzen Gruppenfoto ging die Reise weiter. Als Johannes dann mit seiner Gitarre einige Lieder anstimmte, war auch der restliche Weg nach Stanzach nicht mehr weit. Bei der Firma „Cool Tech“ angekommen wurden wir mit einem Gläschen Sekt und einem Bierchen von der Tiroler Familie begrüßt. Die Firma friert Instrumente in einem 15-stündigen Prozess ein, um die Klangfarbe, das Ansprechverhalten, sowie den Widerstand zu verbessern. Diese Tieftemparaturbehandlung wird vorrangig an Blech- & Holzblasinstrumenten, sowie E-Gitarren & E-Bässen angewendet.

Ebenso wurde uns eine Kältetherapie nähergebracht, welche anhand einer Cryosauna an Menschen angewendet wird. Diese Ganzkörperkältetherapie haben dann schließlich rund 6 Musikmitglieder an eigenem Leib spüren dürfen. Innerhalb 2 Minuten wurde dessen Körperoberfläche mit -150°C kaltem Nebel abgekühlt. Die Auswirkung konnte man an den zitternden Lippen deutlich erkennen.

Weiter ging es in die Gemeinde Elbingenalp, wo wir das gute Wetter noch ausnutzten um einige Runden mit der Sommerrodelbahn „Wally Blitz“ zu fahren. Mit großen Augen und einer zerzausten Frisur kamen um 13:15 Uhr alle wieder im Tal an. Schließlich sind wir ins traditionelle Gasthaus „Dorfstube“ gefahren, wo wir uns ein gutes Mittagessen schmecken ließen. Bei anschließendem Kaffee und dem ein oder anderen Eisbecher hat Johannes mit seiner Gitarre die Stimmung ordentlich gehoben und so auch die Wirtfamilie gut unterhalten. Um ca. 16:00 Uhr musste die Regenjacke herhalten, denn bei der kurzen Wanderung zur berühmten Hängebrücke in Holzgau hat es der Wettergott nicht mehr so gut mit uns gemeint. Nichtsdestotrotz machten wir uns auf den Weg und haben große Augen gemacht, als wir bemerkten wie hoch diese Brücke ist. Einige mussten 2 Mal Schlucken bevor sie sich auf die andere Seite getraut haben, denn bei 100 Metern Höhe kann einem schon mal mulmig werden. Dennoch haben es schlussendlich alle auf die andere Seite geschafft und wir konnten zusammen wieder ins Tal spazieren. Um ca. 17:30 Uhr beim Bus angekommen sind wir losgefahren Richtung Heimat. Die Heimfahrt wurde uns deutlich verkürzt durch Verköstigung selbstgemachter Liköre von Johanna und bomben Stimmung, als unser Kapellmeister seine Gitarre auspackte. Lang ging es nicht, sind wir wieder in Röthis angekommen, müde und glücklich. Allerdings noch nicht so müde, um nach Hause gehen zu müssen. So ließen wir es im Foyer des Vereinshaus Röthis bei einer Wurst- und Käseplatte und dem ein oder anderen Gläschen Wein gemütlich ausklingen. Bis in die späten Abendstunden wurde noch zusammen gelacht und gesungen – ein toller Abschluss für einen unvergesslichen Ausflug!

11.10.2022, Elisa Bachmann

Hirta Madl Fäscht

Bereits zum 9. mal öffnet unsere Alm-Bar die Tore und lädt zum legendären Hirta Madl Fäscht ein. Zuerst singen, tanzen und feiern wir mit der Band igspielt, eine Gruppe von jungen Musikern aus Fraxern und Viktorsberg, bis in den späten Abend, bevor wir es dann zusammen mit DJ Röny nochmals so richtig bis in die frühen Morgenstunden krachen lassen. Stimmung ist garantiert! Für alle die es dann doch etwas gemütlicher haben wollen, gibt es unsere urige Weinlaube, welche zum ein oder anderen Gläschen einlädt.

Hard Facts

  • Legendäre Trachtenparty im Röthner Saal
  • 25.10. um 20 Uhr im Röthner Saal
  • Mit Weinlaube und großer Alm-Bar
  • Livemusik mit igspielt
  • Party mit DJ Röny
  • Freigetränk für alle in Lederhose und Dirndl
  • Kein Kartenvorverkauf – einfach vorbei kommen
  • Eintritt 10€ – ab 18 Jahren

igspielt

DJ Röny

Impressions

Ständchen zum 90. Geburtstag Frau Peter

Am Freitag, 23. September, dem Tag vor dem 90igsten Geburtstag von Frau Rita Peter sind wir in die Bruchatgasse eingeladen worden. Gerne nahmen wir die Einladung an, da ein solches Ereignis doch nicht alltäglich ist. Um 19:00 Uhr spielten wir dann im Garten, welcher extra noch mit Scheinwerfern und Lichterketten beleuchtet wurde, einige Märsche und Polkas. Anschließend sprachen wir der Jubilarin unsere Glückwünsche aus und es gab zur Stärkung noch Leberkäsbrötle, Kuchen und ein hopfenhaltiges Erfrischungsgetränk. Ein warmer Herbstabend und die exzellente Verkostung luden noch zum verweilen ein und einige feierten noch fast in den Geburtstag hinein.

Wir möchten uns bei Frau Peter nochmals für den schönen Abend bedanken und freuen uns schon, in 5 Jahren den 95. Geburtstag mit ihr zu feiern.

Bockbierfest Frastanz 2022

Am Sonntag, 18.09., durften wir wieder (wie schon vor Corona) beim Festumzug durch Frastanz mitspielen!

Als vorletzte Gruppe starteten wir motiviert und traten spielend ins Zelt, wo wir auch beim Fahneneinzug unseren Fähnrich Bruno und unsere Fahne lautstark feierten. Nach einer Stärkung im Zelt verabschiedeten wir unseren altbewährten Festführer Martin Koch zuerst abwechselnd mit der Batschunser Musik (auch sie bedankten sich bei ihrem Festführer), dann spielten wir alle gemeinsam – so ein schöner Klang!

In der Weinlaube/Bierbar ließen wir den tollen Tag ausklingen und freuen uns schon jetzt aufs Bockbierfest 2023!

Öffentliche Abschlussprobe

Der krönende Abschluss unseres erfolgreichen Vereinsjahres fand am
Donnerstag, dem 14.07. vor unserem Probelokal statt. Vor einem breitgefächerten
Publikum haben wir bis in die späten Abendstunden zusammen musiziert. Bei
lauwarmem Sommerwetter, guter Musik und einem Gläschen Wein, ließ es sich für
all unsere Gäste noch lange aushalten. Besonders erfreulich waren die
strahlenden Gesichter der Bewohner/innen des Vorderlandhus Röthis, welche mit
viel Freude mitklatschten.

Im Zuge dieses letzten Auftritts möchten wir uns nochmals herzlich für all
die Unterstützung und unsere treuen Zuhörer/innen bedanken. Ohne euch würde das
Musizieren nur halb so viel Spaß machen. Wir verabschieden uns somit in die
wohlverdiente Sommerpause und freuen uns bereits jetzt, im Herbst wieder mit euch
zu starten!

14.07.22, Röthis